Dekoration, DIY Workshops & Events
Kommentare 1

„Vogelhaus“-Anhänger für den Osterstrauß

Upcycling diy Basteltipp mit Umverpackungen.

IHR BRAUCHT:

  • Umverpackungen / Schachteln aus Pappe – bevorzugt die schlanken, langen Verpackungen, z.B. von Kosmetik (Tuben), Zahnpasta oder auch schlanken Leuchtmitteln
  • Dicke, feste Pappreste oder bereits gestanzte Quadrate aus Pappe – sogenannte „Deco Inchies“
  • Schaschlik Spieß aus Holz, große dunkle Klebepunkte in Dunkelbraun oder Schwarz (alternativ Permanent Marker), Bändchen / Flachband oder dünner Faden als Aufhänger
  • Nach Belieben – Acrylfarbe in Wunschfarben, bunt bedrucktes Deko-Papier oder Geschenkpapierreste, Washi Tape
  • Schere & ggfs. Cutter, Bleistift, Geodreieck, Kleber / Heißklebepistole

Zuerst die Verpackungen bereitlegen. Aus langen Verpackungen können entweder 1 langes, oder auch 2 Vogelhäuser entstehen – sie werden vor der weiteren Bearbeitung in der Mitte durchgeschnitten. Dafür am besten mit einem Cutter einen Schlitz machen und dann mit der Schere rundherum auseinanderschneiden.

Die Unterseite mit den Verschlussklappen / Laschen dient als Boden und kann zur Stabilisierung zusätzlich vorab zugeklebt werden. Nun werden die Schachteln entweder von außen in einer Wunschfarbe bemalt, oder vollflächig mit Deko- oder Geschenkpapier beklebt.

Nach dem Trocknen mit Bleistift und Geodreieck auf der Vorderseite an der oberen Kante in der Mitte einen Punkt für den Dachgiebel setzen und von da aus die Dachschrägen aufzeichnen. Darauf achten, dass beide Schrägen genau auf der gleichen Höhe seitlich enden.

Die Form auf der gegenüberliegenden Seite der Verpackung genau übertragen und auf den Seitenwänden mit einer geraden Linie mit der Vorderseite verbinden. Danach kann die Form zurecht geschnitten werden. Dabei ca. 0,5 cm Abstand zur aufgezeichneten Linie lassen – das ist die Zugabe auf der das Dach später aufgeklebt wird – und an den Ecken zur Seitenwand bis zur Linie einschneiden. Die Zugabe an den Dach-Schrägen vorne und hinten entlang der Linie im 90° Winkel nach innen falten.

Die Deco Inchies bereitlegen oder aus fester Pappe 2 gleichgroße Quadrate oder Rechtecke für das Dach ausschneiden – das Dach besteht aus 2 Hälften.  Dabei ist die Breite der Seite und die Länge einer Dachschräge das Mindestmaß, um euer Dach genau passend zu konstruieren.

Natürlich kann euer Dach nach Belieben auch größer gestaltet werden und steht dann entweder an den Seiten, oder zusätzlich auch Vorne und Hinten, entsprechend über.

Sind beide Dachhälften vorbereitet können sie entweder angemalt oder beklebt werden. Beim Bekleben mit Deko- oder Geschenkpapier die Kanten vom Papier nach Innen falten und festkleben – so entsteht eine schöne Kante. Soll euer Dach später überstehen, dann solltet ihr auch die Unterseite, die später noch sichtbar ist mitgestalten.

Das Band zum Aufhängen doppelt legen und an den Enden zusammen verknoten.  Eine Dachhälfte aufkleben, dann das Band mit dem Knoten nach unten mittig an die Giebel Kante kleben und mit der zweiten Dachhälfte zukleben.

TIPP: Ich verwende auch gerne einfache „Aufhängebändchen“ die ich zuvor aus Bekleidungsstücken entfernt habe.

Zum Schluss einen großen Klebepunkt als Eingang aufkleben oder mit Permanent Marker / Acrylfarbe aufmalen – ich habe einen Klebepunkt verwendet, der an den Seiten begradigt wurde.

Von einem Schaschlik Spieß Ende ca. 1,5 cm abschneiden und unter dem Eingang aufkleben und ggfs. bemalen – fertig.

Natürlich könnt ihr euer Vogelhaus noch weiter ausgestalten und mit Washi Tape oder kleinen Motiven versehen 😉

TIPP: Auch Kinder (ab ca. 3. Klasse) können durchaus schon solche Vogelhäuschen Basteln – hier noch ein paar Beispiele von Kids 😉

Weitere Basteltipps zu Ostern – nicht nur für Kinder – findet ihr auch unter https://www.frickel-club.de/

1 Kommentare

  1. Pingback: „Vogelhaus“-Anhänger für den Frühlingsstrauß - kreativ-welt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.